Leichtathletik-WM im Moskau: „Schwule Propaganda“ verboten

Es ist kein Beginn der bunten Spiele in Russland: Die Leichtathletik-WM sowie die bevorstehenden olympischen Winterspiele 2014 stehen unter besorgter Beobachtung der Teilnehmerländer. Grund ist das Homosexuellen-Gesetz, das sowohl Athleten als auch internationale Besucher unter Strafe stellt – sollten sie sich schwulenfreundlich äußern.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen