Welche Macht haben Gedanken? | 42 – Die Antwort auf fast alles | ARTE

Ob man will oder nicht, ständig rast ein Gedanke durch den Kopf. Sogar, wenn man versucht, an nichts zu denken oder beim schlafen. Und obwohl schon seit über 5.000 Jahren daran geforscht wird, ist noch immer nicht klar, wie ein Gedanke entsteht und was das genau ist. Denn der Gedanken an sich, der ist nicht greifbar, messbar oder fassbar …

Wie Gedanken entstehen, ist immer noch eines der größten Rätsel der Wissenschaft. Doch bereits seit der Antike ist bekannt, dass sie einen enormen Einfluss auf die Gesundheit haben. Damals nannte man es noch „Einbildungskraft“, aber seitdem Forschende wie die Neurowissenschaftlerin Ulrike Bingel vom Universitätsklinikum Essen den Placeboeffekt durch bildgebende Verfahren sichtbar machen können, ist das Interesse an menschlicher Gedankenmacht explodiert.
Gedanken wirken auf den Körper. Für die Psychologin Ellen Langer sind sie sogar die stärkste Medizin. In zahlreichen Experimenten wies sie nach, dass Gedanken den Blutzuckerspiegel beeinflussen, beim Abnehmen helfen und sogar messbar verjüngen können. Allerdings sind Gedanken schwer zu kontrollieren: Der Großteil ist unbewusst und durch alte Denkmuster geprägt.
Während man noch dabei ist zu verstehen, wie der Mensch ihre Macht für sich nutzen kann, ist man seit ein paar Jahren in der Lage, die Gedankenkraft durch Neurotechnologien zu erhöhen. Der brasilianische Arzt und Neurowissenschaftler Miguel Nicolelis war der Erste, der eine Schnittstelle zwischen Gehirn und Computer herstellte und so einer Ratte dazu verhalf, Dinge außerhalb ihres Körpers zu bewegen. Mittlerweile kann man auf ähnliche Weise sogar Flugzeuge steuern.
Allerdings können Gedanken über Neurotechnologie auch manipuliert werden. Wer passt darauf auf, dass sie frei bleiben?

Magazin, Regie: Romy Steyer (D 2022, 27 Min)

Quellen und weiterführende Links:

Webseiten der Protagonisten:

Henning Beck: https://www.henning-beck.com
Ulrike Bingel https://www.bingellab.de
Ellen Langer https://ellenlanger.com
Miguel Nicolelis https://www.nicolelislab.net

Was sind Gedanken und sind sie überhaupt materiell?
https://www.wissenschaft-im-dialog.de/projekte/wieso/artikel/beitrag/woraus-bestehen-gedanken/

2. Wie wir unsere Gedanken durch Placebos verändern und was das in unserem Körper anstellt
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/scheinmedikamente-was-im-nichts-drin-ist-1.1014967

Welchen Effekt haben positive und negative Erwartungen auf den Erfolg einer medizinischen Behandlung? Fragen beantworten Prof. Bingel und renommierte Grundlagenforscher:innen und Kliniker:innen vom Forschungsverbund aus Essen, Marburg und Hamburg:
https://treatment-expectation.de/

3. Was Gedanken noch bewirken können:
Wir können durch sie unseren Blutzuckerspiegel verändern.
https://www.pnas.org/doi/10.1073/pnas.1603444113

Wir können durch sie abnehmen.
https://dash.harvard.edu/bitstream/handle/1/3196007/Langer_ExcersisePlaceboEffect.pdf

Wir können durch sie Muskeln wachsen lassen.
https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0028393203003257?via%3Dihub

Eine positivere Einstellung zum Alter lässt uns länger leben:
https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/12150226/

Wir sterben eher, wenn wir denken weniger aktiv als andere zu sein:
https://www.apa.org/pubs/journals/releases/hea-hea0000531.pdf

Was man mit 30 übers Altern denkt, beeinflusst Risiko für Herz-Kreislauf- Erkrankungen
https://journals.sagepub.com/doi/10.1111/j.1467-9280.2009.02298.x

Eine positive Erwartung halbiert das Alzheimer-Risiko, sogar wenn man genetisch vorbelastet ist https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0191004

4. Wie können wir unsere Gedankenmacht erhöhen?
Vortrag von Miguel Nicolelis über die Zukunft von Human Enhancement (auf deutsch: „Menschliche Bereicherung“) oder auch Human Augmentation

Die Nato geht davon aus, dass unser Gehirn nicht vor 2050 “neuronal verstärkt” werden kann. https://www.nato.int/nato_static_fl2014/assets/pdf/2020/4/pdf/190422-ST_Tech_Trends_Report_2020-2040.pdf

Das Pentagon warf China bereits Anfang 2022 vor, an offensiven Gehirnkontrollwaffen zu basteln.

https://www.ft.com/content/f9637825-0e9b-45d7-a49a-1eb507d41e68
https://www.businessinsider.com/brain-control-weapon-warnings-show-concern-for-china-military-research-2022-2

#gedanken #neurologie #wissenschaft
Video auf YouTube verfügbar bis 11/09/2023
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen