Wahlkampf in freier Wildbahn: Problem-Peer auf Wanderschaft

Was macht ein sozialdemokratischer PR-Stratege, wenn der eigene Kanzlerkandidat im Umfragetief steckt? Richtig: er schickt ihn auf eine Bergtour. Nach dem Motto: wenn der Mann nach oben will, muss er auch nach oben gehen. Der Gipfelsturm als Metapher für den Aufstieg zur Macht. Man könnte auch sagen: ein ziemlich flacher Versuch, Peer Steinbrück aus der Versenkung zu holen.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen