Vor 20 Jahren: Die Pest in Indien

Eine Seuche, die fast als ausgestorben galt, breitet sich 1994 in Indien wieder aus. Im Elend der Millionenstädte hat die Pest – auch schwarzer Tod genannt – einen neuen Nährboden gefunden. Eine Krankheit als Menetekel der Armut in der Dritten Welt.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen