So wird Dein Rhododendron wieder kräftig | Horst sein Schrebergarten

Rhododendren brauchen als Moorbeetpflanzen saure Erde, genügend Feuchtigkeit, regelmäßig Dünger und wenn sie kahl werden, einen kräftigen Rückschnitt.

Wiebke und Nino haben zwei verlassene Rhododendren gerettet und wollen diese nun im Garten ihrer Datsche wieder aufpäppeln. In diesem Video gebe ich ihnen Tipps, was sie tun müssen, damit sich die Pflanzen erholen.

1. Verblühtes entfernen, damit sich keine Samen bilden.
2. Den Wurzelbereich von Wildkräutern befreien – so können die Pflanzen atmen.
3. Einen Gießrand anlegen, dann läuft das Wasser nicht weg.
4. Kahle Zweige kräftig zurückschneiden, dann wird die Pflanze buschiger.
5. Mulchen und mit Rhododendrondünger versorgen

Weitere grüne Tipps findet ihr bei YouTube, in der rbb-Gartenzeit und bei Instagram: Horst_sein_Schrebergarten

Horst Mager hat im Sommer 2018 den Schrebergarten übernommen. Er hat noch ganz große Pläne damit. Das Wissen dazu hat er jedenfalls – nach der Ausbildung zum Landschaftsgärtner in Baden-Württemberg verschlug es ihn zu seinem Biologie-Studium an die Freie Universität Berlin. Bei der rbb-Gartenzeit ist er als Autor und Redakteur tätig.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen