Katerstimmung: Fassungslosigkeit beim HSV

Horrorshow statt Höhenflug: Der Hamburger SV geht gegen Hoffenheim unter und steuert in die Krise. Sportchef Oliver Kreuzer hat sich die erfahrenen Spieler vorgeknöpft. Trainer Thorsten Fink gerät in die Kritik. Zum einen muss er sich fragen zur Taktik gefallen lassen, zum anderen gibt er den Profis zwei Tage frei.




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen