Grönlands Eisbärpatrouille | ARTE Re:

In Ittoqqortoormiit im Osten Grönlands sind die Folgen des Klimawandels dramatisch. Eisbären verirren sich auf der Suche nach Nahrung hierher. Seit das Eis sich zurückzieht, können sie nicht mehr ganzjährig auf Robbenjagd gehen. Um Mensch und Tier zu schützen, ist die Eisbärpatrouille im Einsatz.

Das Dorf Ittoqqortoormiit an der Ostküste Grönlands hat mit den Folgen des Klimawandels zu kämpfen. Immer häufiger verirren sich Eisbären hierher. Da die Eisbären Eis benötigen, um zu den Robben zu gelangen, ihrer bevorzugten Beute, das Eis aber immer später im Jahr zufriert, ziehen sie hungrig die Küste entlang. Die Menschen hier ernähren sich und ihre Hunde ebenfalls von Robbenfleisch. Nicht selten tauchen die Raubtiere deshalb plötzlich auf dem Kinderspielplatz oder der Müllkippe des Ortes auf. Um die Menschen und die Bären zu schützen, gibt es seit acht Jahren die Eisbärpatrouille.

Reportage (D 2022, 32 Min)

#eisbären #grönland #raubtiere
Video auf YouTube verfügbar bis 02/09/2023
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen