Fische – Die globalisierte Fischerei | Mit offenen Karten Reupload | ARTE

„Mit offenen Karten“ nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in die Welt der Fischerei, die von einer zunehmenden Globalisierung und Industrialisierung geprägt ist. Es geht um Schiff-Fabriken und Aqua-Farming. Und die Bedrohung der Artenvielfalt in den Meeren.

Die Globalisierung macht auch vor dem Fischereisektor nicht Halt. Auf den Tellern der Verbraucher landen Fische aus allen Weltmeeren. Doch was Sushi- und Omega3-Fettsäuren-Fans zu schätzen wissen, führt zu einer ernsten Bedrohung der Artenvielfalt und könnte das endgültige Aus für zahlreiche Fischvorkommen bedeuten. „Mit offenen Karten“ nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in die Welt der Fischerei, die von einer zunehmenden Globalisierung und Industrialisierung geprägt ist. Es sind wahre Schiff-Fabriken, die – ohne Rücksicht auf das Ökosystem – Fisch in industriellen Mengen fangen und direkt an Bord verarbeiten und tiefkühlen. Dank dieser verlängerten Kühlkette können beispielsweise Fische aus der Nordsee in nur wenigen Tagen bis ans andere Ende Europas transportiert werden. Höchst umstritten ist auch das Aqua-Farming, eine moderne Form der Fischzucht, die immer mehr um sich greift.

Magazin (F 2021, 12 Min)

#mitoffenenkarten #fischerei #aquafarming
Video auf YouTube verfügbar bis 31/03/2029
Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  http://www.youtube.com/user/ARTEde

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook: http://www.facebook.com/ARTE.tv
Twitter: https://twitter.com/ARTEde
Instagram: https://www.instagram.com/arte.tv/




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen