Als wir die Kernkraft für sicher hielten | Unsere Geschichte | NDR Doku

#ndr #ndrdoku #kernkraft
Frühjahr 1986: Im Kernkraftwerk Tschernobyl explodierte der Reaktor Block 4. In Gorleben im niedersächsischen Wendland erlebte die Anti-Atomkraft-Bewegung nie geahnten Zulauf bei ihren Demonstrationen gegen das dort geplante atomare Endlager.

Zur gleichen Zeit im Nordosten Deutschlands: Im VE Kombinat Kernkraftwerke „Bruno Leuschner“ lief alles wie gewohnt, und zwar seit knapp 20 Jahren. Das größte Kernkraftwerk der DDR liegt am Rande von Lubmin, einem malerischen Seebad direkt an der Ostsee. Vier Blöcke versorgten von hier aus das Land mit mehr als zehn Prozent des Strombedarfs. 15.000 Menschen arbeiteten rund um die Uhr. Das Kernkraftwerk sollte ständig erweitert werden. Alles lief nach Plan.

Weitere Informationen gibt es auch bei uns im Web:

https://www.ndr.de/geschichte/schauplaetze/DDR-KKW-Lubmin-Wo-die-Kernenergie-als-sicher-galt,kernkraft102.html

Der Film zeigt den Alltag der DDR-Bürger, die das Glück hatten, wie sie selbst sagen, im KKW zu arbeiten. Die Protagonisten haben im KKW Lubmin einen Großteil ihres Berufslebens verbracht. Damals in den 1980er-Jahren gehörten sie der arbeitenden Elite der DDR an.

Beruf und Privatleben waren oft eng miteinander verknüpft, Brigadefeste und gemeinsame Ausflüge an der Tagesordnung. Alle waren sich sicher, dass die qualifizierten Kollegen alles für die Sicherheit im Betrieb tun würden. Man fühlte sich geborgen in Greifswald und Umgebung. Auch deshalb ging, anders als im Westen, in der DDR niemand auf die Straße, um gegen Atomkraft zu protestieren.

1990 wurden alle Blöcke in Greifswald vom damaligen Umweltminister Klaus Töpfer abgeschaltet. Die Meinungen und Empfindungen der Bevölkerung darüber gehen sehr weit auseinander. Viele sahen nach der Wende, teilweise bis heute, die eigene Lebensleistung infrage gestellt. Die Auseinandersetzung darüber wird im Film behutsam geführt.

Fast drei Jahrzehnte Jahre nach der Wende spielt das Leben und Arbeiten in der ehemaligen DDR immer noch eine Rolle. Die Dokumentation versucht, den Alltag der Mitarbeiter im Kernkraftwerk Nord in Greifswald darzustellen.

Mehr dazu:
https://www.ndr.de/geschichte/schauplaetze/DDR-KKW-Lubmin-Wo-die-Kernenergie-als-sicher-galt,kernkraft102.html

#ndr #doku #kernkraft




Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen